Archiv

Alle Beiträge von: Olaf.P

Vogel des Jahres 2014 wurde…

…der Grünspecht (Picus viridis). Er ist sehr häufig auf dem Boden zu finden, wo er überwiegend Ameisen frisst. Mit seiner 10 cm langen, klebrigen Zunge schleckt er sie förmlich in sich hinein. Er findet sie auf dem Boden und in Bäumen. Sein Ruf erinnert an ein schäbiges Lachen.

Vogel des Jahres 2014

Vogel des Jahres 2014

Neues von Kurt Igel

Endlich wieder in Freiheit. Leider muss ich mir nun mein Essen selber suchen.

Babybild

Mein Name ist Kurt, Kurt Igel,

vor zwei Jahren wurde ja schon einmal über mich berichtet. Damals wäre ich fast den Hungertod gestorben. Zum Glück wurde ich aber gut versorgt und kam leicht durch den Winter.

Ich habe mich danach rar gemacht, weil ich eine Familie gegründet habe. Dieses Jahr dann habe ich zurück in meinen alten Garten gefunden und habe das reichliche Futterangebot auch gleich meiner Familie gezeigt. Hier kann man sich einfach wohl fühlen. Selbst ein Häuschen für den Winter steht für mich bereit.

Übersehenes Knabenkraut (Dactylorhiza praetermissa)

Beim Spaziergang an der Nordsee stand ich plötzlich mitten in einer Orchideenwiese. Zwar waren die meisten bereits verblüht, aber die auffälligen Samenstände haben sie verraten.

Zuerst habe ich noch versucht die Knabenkräuter zu zählen, aber das gelang leider nicht, da ich dann in den Orchideenteppich hätte hinein laufen müssen. Dabei hätte ich sicher einige Pflanzen zerstört und das wollte ich nicht riskieren. Deshalb habe ich mich etwas erhöht daneben gestellt und habe sie überschlagen.

Ich habe dabei ca. 75 blühende Orchideen und gut 1200 – 1500 Samenstände gezählt, bzw. überschlagen. Ich habe beim ortsansässigen NABU nachgefragt, leider wurden die Orchideen bisher noch nicht kartiert. Ich hätte gern die genaue Anzahl der jeweiligen Orchideenarten gewusst. Meine Zählung/Schätzung bezieht sich auf beide Arten Fleischfarbenes Knabenkraut (Dactylorhiza incarnata) + Übersehenes Knabenkraut (Dactylorhiza praetermissa). Mehr Bilder / mehr Text

Ein letzter Gruß von Kurt Igel

Goodbye und winke winke

Goodbye und winke winke

Heute melde ich mich ein letztes mal bei euch! Ich werde nun aus meinem schönen Igelhotel hinausbefördert. Vor ein paar Tagen bin ich aus dem Winterschlaf erwacht und muss nun selber Futter suchen.

Ich kam in eine extra für mich aufgestellte Igelvilla. Die Villa ist richtig geräumig! Sie hat sogar mehrere Zimmer, und was am besten ist: sie hat ein Speisezimmer. Dort wurde mir wieder leckeres Futter hingestellt und ich konnte noch einmal richtig an Gewicht zulegen. Mehr Bilder / mehr Text

Liebe Grüße von Kurt Igel.

Kurt: So moppelig liebe ich das Leben. Jetzt kann der Winter kommen!

Kurt: So moppelig liebe ich das Leben. Jetzt kann der Winter kommen!

Hallo liebe Leute,

ich melde mich noch einmal bei euch, bevor ich mit etwas Glück in meinen verdienten Winterschlaf gehen werde. Ich habe eine gute Nase und einen hervorragenden Instinkt. Ich habe schon vor ein paar Tagen gemerkt, dass es nun bald richtig kalt wird. Dann muss ich tief und fest schlafen… Meine Freundin Mecki, die nebenan eine Wohnung hat, wird sich sicher auch bald schlafen legen. Sie hat sich genau wie ich ordentlich Winterspeck angefressen! Viel fehlt nicht mehr, dann haben wir unser Idealgewicht für den Schlaf über die kalte Zeit.

Heute war mein Finder wieder einmal bei unserer Dosenöffnerin. Er hat natürlich auch wieder sein Gewitter mit gehabt. Gern mag ich es nicht, wenn es plötzlich so hell wird. Aber ihr habt ja um Bilder von mir gebeten – aus diesem Grund habe ich das Geblitze über mich ergehen lassen. Ich habe meiner Freundin Mecki davon erzählt, dass wieder neue Bilder von uns gemacht werden. Ihr gefiel dies; vielleicht hofft sie auf eine Karriere als Igelmodel? Dann muss man sich eben von seiner besten Seite zeigen. Mehr Bilder / mehr Text

Neues von Kurt Igel

Kurt Igel

Kurt Igel

Hallo liebe Leute,

ich bin am Samstag noch umgezogen. Die neuen Dosenöffner haben viel Routine mit uns Stachelrittern und einen wunderschönen warmen Keller. Dort habe ich die gute Pflege bisher richtig genossen, bis auf den zweiten Pieks, den ich vorgestern bekommen habe. Auch an den Zecken haben sie schon wieder gezogen, nun bin ich alle der Blutsauger los. Das gute Futter und die Medikamente, die mir meine Dosenöffner gegeben haben haben mir gut getan. Inzwischen wiege ich heute morgen schon 303 gr. und nehme sicher noch weiter zu.
Mehr Bilder / mehr Text

Gestatten mein Name ist Kurt.

Kurt Igel

Kurt Igel

Heute Nachmittag wurde ich von einem riesigen Zweibeiner vor seiner Garage eingesammelt. Ganz so übel nehme ich es ihm eigentlich nicht; er gab mir nämlich sofort etwas zu fressen. Das war sehr lecker!

Aber kurz danach hat er mich doch ein wenig gequält. Er hat mich in einen Karton gesetzt und ist zu so einer merkwürdigen Frau gefahren. Die hat an mir herumgezogen. Sie nannte es „Zecken entfernen“. Danach hat sie mich gepiekst – das fand ich nun gar nicht gut und ich habe mich ganz fest eingerollt. Dann wurde ich auch noch mit einer kalten Flüssigkeit überschüttet. Brrrr, war das kalt und nass!

Mehr Bilder / mehr Text